8 Tipps für tolle Momente an miesen Tagen

Es gibt diese Tage, an denen der Energielevel genauso tief ist wie die Augenringe
Es gibt diese Tage, an denen der Energielevel genauso tief ist wie die Augenringe

Es gibt Tage, an denen läuft einfach alles schief. Am Morgen stolpern wir über den Teppich, im Bad ist gerade das WC-Papier alle, in der Küche ist das Obst verfault. Und, als ginge es nicht noch schlimmer, erwartet uns beim Zähneputzen der Tiefpunkt – im Spiegel. Die Haut ist fahl, die Augen glasig, die Haare schlaff. Dann fehlt nicht viel und wir würden  – je nach Typ – am liebsten schon am Morgen aus der Haut fahren oder uns wieder ins Bett verkriechen.

 

Solche Tage im Bett zu verbringen, wäre vielleicht die beste Lösung. Aber das geht in den meisten Fällen natürlich nicht. Und so stürzen wir uns und unsere miese Laune in die alltäglichen Pflichten – und es kann fast nur schief gehen. Ein falsches Wort vom Liebsten, ein kritischer Gedanke von der Chefin oder ein Hupsignal vom Lenker hinter uns. Wir sind übermüdet, dünnhäutig und gereizt. Nur logisch, dass wir alles persönlich nehmen und uns rasch angegriffen fühlen. 

 

Ich hatte gerade mal wieder einen solchen Tag. Kein schönes Erlebnis. Die Aufgaben sind dann anstrengender, die Menschen nerviger und die Welt insgesamt grauer. An solch depressiven Tagen scheint man das Pech auch irgendwie anzuziehen. Nichts klappt. Und wenn doch etwas Schönes passiert, wird es einfach nicht registriert, sondern vom düsteren Groove des Tages überdeckt. 

 

Was kann man also tun, um solche Tage zu überstehen – oder sie sogar zum Besseren zu wenden? Die Wahrheit ist, ich habe kein Patentrezept, aber vielleicht ein paar hilfreiche Tipps.

 

  1. Nehmen Sie eine aufrechte Körperhaltung ein und lächeln Sie in den Spiegel. Gaukeln Sie damit Ihrem Hirn vor, heute sei ein guter Tag. Klingt komisch, wirkt aber tatsächlich.
  2. Ziehen Sie sich an mürrischen Morgen etwas Hübsches an, ein Jacket oder Pumps mit hohen Absätzen. Schminken Sie sich oder tragen Sie Ihr Lieblingsparfum. 
  3. Singen Sie im Auto oder auf dem Velo Ihre Lieblingslieder. 
  4. Schaffen Sie sich Ruheinseln und atmen Sie tief durch.
  5. Gönnen Sie sich etwas Kleines, das Ihnen Freude bereitet.
  6. Treffen Sie sich mit FreundInnen zum Sport.
  7. Erzählen Sie einem lieben Menschen von Ihrem miesen Tag und lassen Sie sich in den Arm nehmen.
  8. Feiern Sie die schönen Dinge ganz besonders, auch wenn sie noch so klein wirken.

Vielleicht kann so ein mieser Tag doch zu einem schönen werden. Und wenn nicht, dann seien Sie sich gewiss, dass auch dieser Tag zu Ende geht und die Sonne am nächsten Tag wieder scheint. 

 

An meinem miesen Tag hatte ich diese Tipps natürlich nicht parat. Ich habe das Haus in meinen Gartenlatschen und ungeduscht verlassen und bin mit ihnen durch den Tag geschlurft. Es wurde schlimmer und schlimmer, ich wollte schon mein Abendprogramm absagen und mich im Bett verkriechen, bin dann aber doch zum Sport gegangen. Aber auch dort lief es nicht besser. Nach dem Training fragte mich dann jemand ehrlich interessiert, wie mein Tag war. Ich überlegte kurz, ob ich die Frage einfach abnicken sollte, entschied mich aber, die unschöne Wahrheit zu servieren. Die Person nahm mich spontan in den Arm und küsste mich auf die Wange. Ich war etwas überrumpelt, aber auch gerührt und musste lächeln. 

Mir hat das Erlebnis gezeigt, dass wenn ich Verletzlichkeit und Schwäche zulasse und diese auch zeige, herzliche und innige Begegnungen möglich sind. Und diese sind ein echter Gewinn. An miesen Tagen können wirklich tolle Momente entstehen, für die sich das Abmühen und Ärgern doch eigentlich lohnt. 

 

Habt ihr auch schon an einem richtig miesen Tag etwas aussergewöhnlich Schönes erlebt? Oder kennt ihr Tipps, wie aus einem grauen Tag ein bunter werden kann? Lasst es mich wissen, ich bin gespannt. 

 

Herzlich, Ihre Jeanette Herzog

Beratung im Sturm

 

PS: Haben Sie während einer längeren Zeit das Gefühl, ein schlechter Tag reihe sich an den anderen, wenden Sie sich an eine Fachperson. Es gibt auch körperliche und psychische Ursachen dafür, warum am Morgen der Tag bereits verloren scheint. Ich unterstütze Sie gerne dabei, den psychischen Ursachen für Ihre schwierige Phase auf den Grund zu gehen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Termin vereinbaren